Custom Build Overland Trialer Dieser Umbau soll einen Mini-z Overland zu einem Leistungsstarken Trialfahrzug machen. Für den Umbau muss sowohl das eigentliche Fahrzeug als auch die Karosserie modifiziert werden. Zunächst wurde das Fahrwerk zerlegt. Für mehr Bodenfreiheit und mehr Achsverschränkung wurden einige Tele neu angefertigt. Zum einen wurden die oberen Achsverstrebungen aus Kugelpfannen und M2 Gewindestangen neu gebaut. Aus Messing Rundmaterial entstanden die Abstandshalter zur Achse, auf die ein Kugelkopf geschraubt wurde. Die originalen Stoßdämpfer wurden ebenfalls modifiziert. Der obere Teil wurde fest miteinander verklebt, um ein seitliches Wegdrehen zu verhindern. Die Kolbenstangen mussten komplett entfernt werden, um die Achsverschränkung zu erhöhen. Die Federn sind gestreckt worden um die richtige Länge zu erhalten. Die Federaufnahmen an der Achse müssen mit der Feder verklebt werden damit das Ganze hält. Da der OL ab Werk viel zu schnell für ein Trial Fahrzeug ist wurde der Motor kurzerhand durch einen Faulhaber Getriebemotor mit einer Untersetzung getauscht. Die Verschränkung und die Bodenfreiheit sind jetzt optimal für ein Trialfahrzeug. Jetzt galt es eine passende Karosserie zu finden. Auch hier griffen wir ins Kyosho Whitebody Regal. Die Wahl fiel auf ein Mercedes G- Modell, welche komplett neu aufgebaut werden sollte. Die Grafik zeigt die Schnitte, das rot eingefärbte Teil wurde komplett entfernt. So entsteht eine Art LKW mit Ladefläche. Die Fahrgastzelle des G-Modells wurde bis zur B-Säule geteilt und komplett nach vorne gesetzt. Hier ist einiges an Anpassarbeit notwendig. Das abgetrennte Heck des G-Modells wird nun am Fahrerhaus angepasst und bildet somit eine ordentliche Rückwand. Jetzt wird mittels einer 2mm Polysterolplatte noch die Ladefläche geschlossen. Natürlich darf hier ein Überrollbügel nicht fehlen, dieser wurde aus Alurundprofil gebogen und verschraubt. Die groben Karosseriearbeiten sind nun abgeschlossen. Nun musste alles fein geschliffen und Grundiert werden um für die anschließende Lackierung einen guten Untergrund zu haben. Irgendwie war das noch nicht stimmig von der Optik. Es mussten größere Reifen her. Ein befreundeter Modellbaukollege hat mir einen Satz Silikonreifen gegossen, jetzt passt das und der Grip ist auch perekt. Aus alten Mini-Z Felgen wurde noch Inlays für die breiten Felgen gebaut. Hier nochmal das fertig umgebaute Overland Chassis mit den neuen Reifen und dem neuen Faulhaber Antrieb. An der Karo wurden noch kleine Änderungen vorgenommen, wie z.B. die Vergrößerung der Radhäuser, neuer Frontgrill sowie weitere Kleinarbeiten, die der Funktion und der Optik dienlich waren. Nun ging es noch an die Lackierung, die Gelb/Blau werden sollte. Noch ein paar Decals, Klarlack und schon kann der Trial-Overland seine ersten Ausritte machen.    Overland Trial Umbau © by TS-TUNING.com 2012  © by TS-TUNING.com 2012